+43 670 404 1234 Mo. - Fr.: 08:00 - 18:00
Baumscheiben in allen Größen und Holzarten!
+43 670 404 1234 Mo. - Fr.: 08:00 - 18:00
Baumscheiben in allen Größen und Holzarten!
Baumscheiben in allen Größen und Holzarten!
+43 670 404 1234 Mo. - Fr.: 08:00 - 18:00

Herstellung

Wie stellen wir Baumscheiben her?

Das Wichtigste bei der Produktion der Baumscheiben ist natürlich das Ausgangsprodukt Holz. Mit Waldhelfern der BWV OÖ und einigen weiteren Personen aus der Forstbranche habe ich starke Partner gefunden, die mir helfen, dieses Holz zu finden.

Rundholzeinkauf für Baumscheiben

Der Rundholzeinkauf

Für mich ist weniger das „schöne“ Rundholz interessant, sondern vielmehr große verwachsene Bäume mit Zwieseln und  Ästen, die dem Holz einen gewissen Charakter und Leben verleihen.

Der Rundholzeinkauf ist einer die wichtigsten Schritte, da sich bereits hier entscheidet, welche Baumscheiben ich in den nächsten Monaten und Jahren anbieten kann. Um beste Qualität zu gewährleisten, begutachte ich jeden Stamm direkt vor Ort. Wenn ich mich für den Kauf entschieden habe, wird das Holz in die Firma transportiert, wo es mit dem nächsten Schritt weitergeht:

Das Sägen

Hier arbeite ich mit einer horizontalen Blockbandsäge und einer speziellen Spannvorrichtung, die es mir ermöglicht, Stämme stehend einzuspannen. Die Baumstämme können mit einer maximalen Breite von 95cm und einer unbegrenzten Länge in gleichmäßige und parallele Scheiben geschnitten werden.

Baumscheiben mit Rinde

Anfangs habe ich alle Bäume händisch entrindet. Grund dafür ist, dass eine maschinelle Entrindung die Waldkante zerstört. Mit der Zeit wurde die Nachfrage nach Baumscheiben mit Rinde immer größer. Hierbei besteht die Herausforderung darin, eine geeignete Holzart und Behandlung zu finden, da sich die Rinde häufig beim Trockenvorgang vom Holz löst oder schon beim Transport mit großen Geräten beschädigt wird.

Die Trocknung

Vor der weiteren Verarbeitung muss das Holz getrocknet werden, da es sonst zu Schimmel oder Rissen kommen kann. Wenn nämlich aus den kleinen Zellen im Holz Wasser austritt, entstehen Spannungen und beim späteren Abbau von diesen kann das Holz reißen oder sich verziehen, sodass die Oberfläche nicht mehr plan ist. Ist das Holz erstmal getrocknet, so verändert sich das Holz danach nur noch minimal.

Entscheidend bei der Trocknung ist die richtige Geschwindigkeit. Die Scheiben werden in Boxen gelagert, die mit einem luftdurchlässigen Netz umhüllt sind. So bekommen sie einerseits genügend Luft und werden andererseits vor Regen, Schnee und direkter Sonneneinstrahlung geschützt.

Nach rund 4 bis 8 Monaten an der frischen Luft und bei einer Holzfeuchtigkeit von unter 30% werden die Scheiben in die Trockenkammer gebracht. Durch den folgenden technischen Prozess erreichen sie zum einen eine ideale Feuchtigkeit von 10-12% und zum anderen werden etwaige Schädlinge abgetötet.

Jetzt ist die Baumscheibe fertig für den Verkauf, wird noch vermessen und fotografiert, kommt dann in den Onlineshop und vielleicht schon bald zu dir nach Hause.

Alle Infos zu Zusatzleistungen – vom Planfräsen der Scheibe bis zum fertigen Tisch – findest du hier.